Inside Medical Technology

11. - 12. April 2018 // Nürnberg, Germany

MT-CONNECT Newsroom

Medizintechnik-Innovatoren in Nürnberg zu Gast: MT-CONNECT und MedTech Summit 2018 starten

Aus 13 Ländern kommen die Aussteller der Fachmesse für Zulieferer- und Herstellungsbereiche der Medizintechnik MT-CONNECT, die am 11. und 12. April in Nürnberg gemeinsam mit dem internationalen Medizintechnik-Kongress MedTech Summit stattfindet. „Fachmesse und Kongress sind ein international anerkannter Treffpunkt der Innovatoren der Medizintechnikbranche – von Zulieferern über Hersteller bis zu den Anwendern“, sagt Alexander Stein, Veranstaltungsleiter MT-CONNECT bei der NürnbergMesse. Insgesamt stellen rund 150 Unternehmen im Messezentrum Nürnberg aus. Besonderen Zuspruch findet bei der zweiten Ausgabe der Veranstaltung der Innovation Market Place, der den Dialog zwischen Forschern, Startups und Herstellern voranbringen soll: Die Sonderfläche wird unter anderem durch das Medical Valley und EIT Health unterstützt und präsentiert sich 2018 noch vielfältiger.

Jeder vierte Aussteller kommt aus dem Ausland. Die meisten davon sind aus den europäischen Nachbarländern, allen voran aus Österreich, den Niederlanden und der Schweiz. Mit derselben Ausstellerzahl wie die Eidgenossen teilt sich der japanische Gemeinschaftsstand aus Saitama mit den Schweizern den dritten Platz der Beteiligungen aus dem Ausland.

Netzwerk der Innovatoren bei Messe, Kongress und Partnering

Neben den klassischen Herstellungsbereichen und der Einführung der neuen Medizinprodukte-Richtlinie (MDR), die gerade die mittelständischen Hersteller und Zulieferer vor enorme Herausforderungen stellt, stehen Innovationen im Mittelpunkt des Geschehens. Die Digitalisierung treibt nicht nur die gesamte Branche um, sondern ist auch in vielen Facetten Thema im Kongressprogramm, bei den Leistungen und Produkten der Aussteller und im Messe-Forum.

Der MedTech Summit wird – wie die MT-CONNECT – in diesem Jahr erstmals aktiv vom BVMed unterstützt. Der Verband engagiert sich bei der Programmgestaltung. Ideeller Träger der Veranstaltung ist Europas größtes Netzwerk der Gesundheitsbranche, das Forum MedTech Pharma e.V. Schon in seiner Eröffnungs-Keynote geht Prof. Dr. Thomas Armin Schildhauer, Vorsitzender des Forum MedTech Pharma e.V., der Frage nach, inwieweit Innovationen in der Medizintechnik am klinischen Bedarf orientiert sind. Anschließend stellt Prof. Dr. Georg Duda vom Julius Wolff Institut der Charité – Universitätsmedizin Berlin vor, welche Technologietrends die Gesundheitsversorgung verändern werden. „Insgesamt bietet der Kongress mit fast 40 Vorträgen von der MDR über Usability und Design bis hin zu völlig neuartigen Methoden wie der ,frugalen Innovation‘ wieder ein sehr umfangreiches Programm“, sagt Dr. Matthias Schier, Geschäftsführer des Forum MedTech Pharma e.V. „Unser Ziel ist, mit dem Kongress den Transfer von Innovationen in den Alltag der Gesundheitsversorgung zu beflügeln und gleichzeitig der Industrie ein Feedback zu geben, was die medizinische Praxis wirklich benötigt.“

Möglichkeiten zum persönlichen Gespräch bietet das beliebte MedTech-Summit-Partnering: Bei im Vorfeld vereinbarten Gesprächen können sich Forscher, Hersteller und Zulieferer, Berater und Dienstleister gezielt austauschen, Geschäftsbeziehungen oder Kooperationen anbahnen.

Vorträge und Pitches im Messe-Forum

Im Messe-Forum können alle Messe- und Kongressbesucher in kurzen Pitches das Leistungsspektrum von Ausstellern kennenlernen. Außerdem stehen Zukunftsthemen wie Blockchain, Virtual Reality oder Big Data auf der Agenda. An beiden Messetagen präsentieren sich auch Startups, die teils vom Medical Valley oder EIT Health unterstützt werden. Eine Diskussionsrunde des German Accelerator Live Sciences zeigt, wie jungen Unternehmen der Start auf dem amerikanischen Gesundheitsmarkt gelingen kann.

Ergebnisse des MedTech Dialog Bayern mit Staatsminister Pschierer

Am 12. April, 15.00 Uhr, stellen die im vergangenen Jahr gegründeten Arbeitsgruppen des MedTech Dialog Bayern ihre Ergebnisse vor. Im Gespräch mit dem bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie Franz-Josef Pschierer sowie einem Vertreter des bayerischen Gesundheitsministeriums werden die nächsten Schritte dieses gemeinsamen Entwicklungsdialogs von Politik, Unternehmen, Leistungsbringern und Kostenträgern vorgestellt.

Über die MT-CONNECT und den MedTech Summit

Die Fachmesse MT-CONNECT in Verbund mit MedTech Summit – Congress & Partnering ist die Netzwerkplattform der internationalen Medizintechnik-Szene. Die MT-CONNECT deckt klar fokussiert Zulieferer- und Herstellungsbereiche der Medizintechnik ab. Zulieferer und Dienstleister präsentieren ihre Produkte und Lösungen für Hersteller und treffen auf Vertreter aus Einkauf, Produktmanagement sowie Forschung & Entwicklung. Auf dem MedTech Summit diskutieren Experten aus Forschung, Entwicklung und Anwendung interdisziplinär zukünftige Entwicklungen der Branche. Die einzigartige Kombination aus Messe, Kongress und Partnering-Event wurde mit Branchenkennern konzipiert und wird von zahlreichen Branchenverbänden unterstützt. Ideeller Träger der MT-CONNECT und des MedTech Summit ist das Forum MedTech Pharma e.V., größtes Netzwerk der Gesundheitsbranche in Deutschland und Europa. Veranstalter des MedTech Summit ist das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, die Bayern Innovativ GmbH ist für Organisation und Durchführung zuständig.

Ansprechpartner für Presse und Medien MedTech Summit

Marlene Klemm

T +49 9 11 206 71 333

klemm@medtech-pharma.de

top